News

News
Triathleten beim Einzelzeitfahren!

Triathleten beim Einzelzeitfahren!

Allgemein
Am 15.07..17 fand das alljährliche Zeitfahren im Kreise des Vereins statt. Am Start Athleten der Triathlonabteilung TuS Fritzar und ein Gast vom SRC Fritzlar. Im Kampf gegen die Uhr wurde eine Wendepunktstrecke zwischen Geismar und Bergheim über 18km absolviert. Im Minutenabstand ging es auf die Strecke. Bei optimalen Bedingungen konnten beachtliche Zeiten gefahren werden. Marc Eckhardt siegte mit neuem Streckenrekord in 27:02min vor Ulfert Schlotthauer (27:27min) und Frank Liebal (27:39 SRC). Im Hinblick auf den anstehenden Ligawettkampf Burgwald-Triathlon  am 22.07.17 in Bottendorf eine erfolgreiche und richtungsweisende Tempoeinheit!  
Read More
Hitzeschlacht in Bruchköbel -Kampfgeist rettet einen Punkt

Hitzeschlacht in Bruchköbel -Kampfgeist rettet einen Punkt

Allgemein
Beim ersten Ligastart zum Einstieg in die diesjährige Saison in der 3. Liga blieb unsere Mannschaft unter ihren Möglichkeiten, rettete jedoch in Anbetracht der besonderen Umstände mit großem Kampfgeist noch einen Punkt. Das Rennen wurde in Bruchköbel über die Quaterman-Distanz( 950m, 45km, 10,5km) ausgetragen. Für den Transport unserer Räder stellte uns die Fa. Schreinerei Bräutigam aus Lohne einen Sprinter zur Verfügung. Dafür vielen Dank, Frank! Der Start erfolgte in der brütenden Nachmittagshitze. Das Schwimmen zu Beginn kam gerade recht. Mattis kam als Erster unserer Mannschaft aus dem Wasser, jedoch war die Abkühlungseffekt schnell verflogen, denn anschließend ging es auf die 45 km lange Radstrecke, die keinerlei Schatten versprach. Friedrich, sonst auf dem Rad eine sichere Bank, kämpfte mit Materialschwächen. Thomas, gerade in der Vorbereitung zum “Ostseeman” im August, und Nico…
Read More
Frank Huppmann Hessenmeister im Mitteltriathlon

Frank Huppmann Hessenmeister im Mitteltriathlon

Allgemein
Einen gelungenen Saisoneinstieg feierte der TuS-Triathlet beim 33. Moret-Triathlon in Münster. Bei der Traditionsveranstaltung über die Mitteldistanz in der Nähe Darmstadts am Pfingstsonntag waren zunächst 2000m im 25°C warmen Hardtsee zu schwimmen, bevor es auf die technisch anspruchsvolle und mit über 1000 Höhenmetern auch kräftezehrende  93km lange Radstrecke durch den vorderen Odenwald ging. Den Abschluss bildete bei schwülwarmen Temperaturen ein Halbmarathon im Waldgebiet von Münster. Nach 5Std. 32min überquerte Huppmann die Ziellinie und gewann dabei nicht nur die Altersklassenwertung der offenen Klasse AK55, sondern auch die darin integrierte hessische Meisterschaft.
Read More
Ironman 70.3 Mallorca: Rene Steffen u. Nico Schlordt finishen auf der spanischen Insel

Ironman 70.3 Mallorca: Rene Steffen u. Nico Schlordt finishen auf der spanischen Insel

Allgemein
Am 13. Mai 2017 fand der Nirvana Ironman 70.3 (1.9/90/21km) auf Mallorca statt. Mit dabei und in die mit 19 Grad recht frischen Fluten stürzten sich zwei unserer Athleten. Obwohl beide bis kurz vor dem Start noch nicht sicher waren, ob das Unterfangen gelingen würde, da Krankheit und damit verbundene Trainingslücken Sorgen bereiteten. Das Schwimmen über 1900m lief für beide recht gut und sie kamen kurz hintereinander aus dem Wasser. Mit fast 3 Minuten Differenz ging es aufs Rad, um die 90 km doch teilweise anspruchsvolle Rennstrecke anzugehen. Auf den ersten flachen 20 km dachte Nico, er würde "stehen", da er das Gefühl hatte nur überholt zu werden. Doch am anspruchsvollen Anstieg über 15 km und 600 Höhenmeter war es dann umgekehrt und er konnte zeigen, dass er die Bergziege…
Read More
Victoria Duathlon 2017 – Fritzlarer Triathleten auf dem Podium!

Victoria Duathlon 2017 – Fritzlarer Triathleten auf dem Podium!

Allgemein
Hessenmeisterschaft Duathlon am 22.04.2017 Zwei Altersklassen Vizemeister-Titel für Fritzlarer Triathleten Am Samstag fand der Viktoria-Duathlon in Großenenglis statt, in den die Hessischen Meisterschaften im Duathlon eingebunden waren. Viele Triathleten nutzen diesen Wettkampf als Einstieg in die Saison um ihre eigene Form zu überprüfen oder als Trainingwettkampf, jedoch auch ambitioniert. Für Fritzlar waren 2 Athleten am Start. Friedrich Heß und Rene Steffen stellten sich dieser Herausforderung bei eisigen Temperaturen und einem scharfen Wind, der besonders auf der Radstrecke zu spüren war. Nach 2 Laufrunden a 2,5 km ging es auf die 7 km lange Radstrecke, die 3x gefahren werden musste, um anschließend nach den letzten 2,5km dem Ziel entgegen zu laufen. Rene als guter Läufer, wollte die ersten 2 Runden a 2.5 km unter 20 Min. laufen, was ihm auch mit…
Read More
Schlechte Prognose – Sensationelle Ausbeute in Waldeck.

Schlechte Prognose – Sensationelle Ausbeute in Waldeck.

Allgemein
Nach einer Woche, in der die Wetterprognosen immer düsterer wurden für den Samstagvormittag, an dem der 32. Waldecker Edersee-Triathlon steigen sollte, war dann n der Wettergott doch gnädig mit den Triathleten. Eine steife Briese aus Nordwest aber angenehme Temperaturen, bei meist bedeckten Himmel waren die Rahmenbedungen dieses harten Klassikers in dieser Saison. Neben den etlichen Höhenmetern auf Rad- und Laufstrecke stellt der Edersee mit seinem, gerade bei Wind mit Sicherheit zu erwartenden, Wellen eine Herausforderung an jeden Athleten dar. Angeboten wurde, wie schon viele Jahre ein Sprint- (0,75 – 18 – 5 ) und eine Olympische Distanz (1,5 – 44 – 10). Beim 2. Ligarennen der 3. 4. und 5. Hessenliga auf der Olympischen Distanz war auch unsere Mannschaft mit Marc Eckhardt, Nico Schlordt, Dr. Frank Huppmann, Maximilian Lauck und…
Read More
„So weit die Füße tragen“ über und von Timo Malte Hempel

„So weit die Füße tragen“ über und von Timo Malte Hempel

Allgemein
Im Kreise der Fritzlarer Triathleten war das nun erfolgreich abgeschlossene Vorhaben schon gut ein halbes Jahr immer wiederkehrend ein Thema. Zu unüberwindlich schienen die Hürden zu phantastisch das Ziel. Den IRONMAN in Frankfurt und Challenge Roth in einem Jahr, ja innerhalb von 8Tagen zu bestehen. Ich könnte jetzt seitenweise von monatelanger Trainingsdisziplin neben einem verantwortungsvollen Berufsleben, krankheitsbedingten Rückschlägen usw. schreiben. Aber das und auch alles Andere über die Leistung, die Timo an den zwei entscheidenden Tage ablieferte würde ich schreiben in der Überzeugung, dass wir Normalos uns das einfach nicht vorstellen können. Deshalb lassen wir im Weiteren den Athleten zu Wort kommen. Von meiner Seite möchte ich Timo nur gratulieren und ihm und seinem privaten Umfeld unsere ungeteilte Achtung aussprechen. Text von Timo: Viele haben den Kopf geschüttelt, als sie…
Read More
Hitzeschlacht beim WVC-Triathlon 04.07.2015

Hitzeschlacht beim WVC-Triathlon 04.07.2015

Allgemein
An diesem Beispiel möchte ich dem Leser verdeutlichen, was beim Triatlon – wie bei vielen Outdoor-Sportarten- auch immer eine Herausforderung sein kann. Die Wetterlage natürlich! In meinem Bericht 2013 titelte ich: „Für unsere Starter fing Sibirien am Aue-Damm an –WVC-Tri 2013“ Und weiter, irgendwie genauso passend nur mit anderen (+) Vorzeichen: „Der WVC Triathlon 2013……… lockte nicht gerade mit angenehmen Temperaturen, weder zu Land noch zu Wasser. Schon Tage vorher fing das Gegrübel über die geeignetste Textilausstattung an…………… Bemerkenswert, dass trotzdem sieben Athletinnen und Athleten den Weg auf das Vereinsgelände des WVC am Fuldaufer fanden.“ Nun es war eine Hitzeschlacht, die in letzter Konsequenz ständiges Achten auf die Signale des eigenen Körpers forderte. Alle unsere Athleten kamen dank ihrer Motivation und auch Erfahrung wohlbehalten durch. Die Einzelzeiten und Platzierungen: Pl.-Ges.…
Read More
Reisezeit bei Triathleten, von Hassbergen und grünen Höllen

Reisezeit bei Triathleten, von Hassbergen und grünen Höllen

Allgemein
Es schien ausnahmsweise mal alles zusammen zu gehen. Zwischenübernachtung auf der Heimreise, dort wird just an diesem Tag der erster Triathlon -genannt Mainathlon- veranstaltet, und man benötigt ein MTB, das war ja dabei vom Bergurlaub, toll, passt scho! Also vor der Abreise schnell mal angemeldet, die Frist dazu lief ja schon ab, und um den Rest kümmern wir uns später, wenn es wieder heimwärts gehen soll. Allerdings bemühte man dann doch schon am Urlaubsort den Google und war dann etwas alarmiert ob der Streckenbeschreibungen für das „Zwischenstopp-Event“. Schwimmen im Main-Nebenarm,-OK. Konkret hatte jedoch das Höhenprofil der Radstecke (23Km) Sägeblattcharakter und ein besonders scharfer, weil steiler Zahn sogar einen Namen, der „Grüne Hölle“(42%Steigung) lautete. Später am Austragungsort wurde das Szenario noch durch die uns bekannten Umgebungstemperaturen dieses Sommers abgerundet. Jedenfalls machten…
Read More